Der Ostalbkreis, in dem man mit OstalbMobil unterwegs ist, besticht durch eine sehr abwechslungsreiche und intakte Naturlandschaft am Rande und auf der Schwäbischen Alb, seine vielseitige Kultur und seien historischen Städte und Gemeinden. Wandern Sie auf den Spuren der Römer entlang dem Limes und erleben Sie die Geschichte der Staufer hautnah.

Ausflugstipp:

In der ältesten Stauferstadt Schwäbisch Gmünd laden prächtige Patrizierhäuser, gut erhaltene Stadttürme, die Johanniskirche und das Heilig-Kreuz-Münster zum Staunen ein. Weit sichtbar liegt das staufische Kloster Lorch auf der Höhe über dem Remstal. Gegründet als Familiengrablege wurde hier Irene von Byzanz , eine Schwiegertochter Barbarossas, vor 800 Jahren begraben. Lassen Sie sich im Kapitelsaal von einem 30 m langem Rundbild über die Geschichte der Staufer faszinieren. Das Kloster steht zudem auf antikem Grund. Nordöstlich vom Kloster verläuft das Limesknie Lorch, wo der obergermanische Wall und Graben auf den raetischen Limes trifft. Vor dem Klostertor lädt ein rekonstruierter römischer Limesturm zum Wandern auf den Spuren der Römer am UNESCO-Weltkulturerbe Limes ein.

Fahrplanauskunft



. .
: Abfahrt Ankunft


Kloster Lorch im Remstal

Verbindung:

DB-Züge aus Richtung Stuttgart und Aalen zum Bahnhof Lorch stündlich. Von dort ist das Kloster der Beschilderung folgend in 15 Minuten erreichbar.

Ermäßigung:

Ermäßigter Eintritt in Höhe von 2 € mit gültigem MetropolTagesTicket.

Info unter: http://www.kloster-lorch.com

Limes Therme Aalen

Verbindung:

DB-Züge aus Richtung Stuttgart, Crailsheim und Ulm zum Bahnhof Aalen halbstündlich, von Donauwörth stündlich, Umstieg auf OVA-Buslinie 56 und 57, Haltestelle "ZOB" Bussteig 2, direkt am Bahnhof zur Haltestelle "Thermalbad" stündlich.

Ermäßigung:

1,50 € Ermäßigung beim Kauf einer Kombi-Karte für Therme und Sauna mit gültigem MetropolTagesTicket.

Info unter: http://www.limes-thermen.de