Der Enzkreis rund um Pforzheim bietet mit dem Kraichgau, dem Heckengäu und dem Nordschwarzwald eine abwechslungsreiche Natur und zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Das Kloster Maulbronn (die besterhaltene Klosteranlage nördlich der Alpen) ist seit 1993 UNESCO-Weltkulturerbe und das Schloss Neuenbürg entführt den Besucher mit dem Märchen "Das kalte Herz" von Wilhelm Hauff ind die Sagenwelt des Nordschwarzwalds.

Ausflugstipp:
In den Schmuckwelten Pforzheim und im Schmuckmuseum Pforzheim können Sie die Schmuck- und Uhrenstadt hautnah erleben. Die Goldstadt am Fuße des Nordschwarzwaldes bietet ein vielfältiges Kunst- und Kulturangebot und ist der Startpunkt für drei Fernwanderwege. Der Wildpark Pforzheim bietet ganzjährig Erlebnisführungen an.

Fahrplanauskunft



. .
: Abfahrt Ankunft


Schmuckwelten Pforzheim

Verbindung:

Nur wenige Meter vom Hauptbahnhof Pforzheim entfernt.

Ermäßigung:

Mit einem gültigem MetropolTagesTicket erhalten Besucher 2 für 1 Eintritt in die Mineralienwelt.

Info unter: http://www.schmuckwelten.de

Kloster Maulbronn

Verbindung:

Mit den Buslinien 700, 706 und 735 sowie mit dem Klosterstadt-Express an Sonn- und Feiertagen von Mai bis Oktober.

Ermäßigung:

Eintritt für 6,80 € statt 7,50 € mit gültigem MetropolTagesTicket.

Info unter: http://www.kloster-maulbronn.de

Schmuckmuseum Pforzheim

Verbindung:

Mit den Buslinien 4 und 41 ab Hauptbahnhof Pforzheim oder zu Fuß durch die Pforzheimer Innenstadt und dann an der Enz entlang.

Ermäßigung:

Eintritt für 1,50 € statt 3,00 € mit gültigem MetropolTagesTicket.

Info unter: http://www.schmuckmuseum.de

Wildpark Pforzheim

Verbindung:

Mit der Buslinie 5 Richtung Hochschule/Seehaus ab Hauptbahnhof Pforzheim.

Ermäßigung:

Eintritt frei für ÖPNV-Nutzer.

Info unter: http://www.pforzheim.de/umwelt-natur/naherholung/wildpark

Schloss Neuenbürg

Verbindung:

Mit der Enztalbahn S6 ab Hauptbahnhof Pforzheim.

Ermäßigung:

Erwachsene 3,50 € und Kinder 2,50 € mit gültigem MetropolTagesTicket (Ermäßigung von 1 € bzw. 0,50 € auf den normalen Eintrittspreis).

Info unter: http://www.schloss-neuenbuerg.de